Wie wichtig ist ein gut durchdachtes UI/UX für das Überleben einer App? – am Beispiel “tribe”

Vor ein paar Tagen habe ich mir die tribe App runtergeladen, weil auf einmal einige meiner Facebook Bekanntschaften darauf hingewiesen haben, mit großen Bild-Postings, die einen Code beinhalteten.

12805929_10153371011952414_7853053694623200872_n

Bereits an dieser Stelle gab es schon die erste Hürde: Es gibt keine Information darüber, auf welcher Webseite man mehr Details zu der App findet. Dazu kommt noch, dass das App-Logo im App-Store nicht bekannt ist und auch die Screenshots im App-Store irgendwie nicht mit diesem verbreiteten Code-Bild übereinstimmen.

Es ist also ein wenig kompliziert, überhaupt erst einmal die richtige App zu finden. Dazu kommt auch, dass die Webseite der App mit .pm endet – also auch nicht direkt auffindbar.

Nun ist also die App installiert und der Account eingerichtet (das funktioniert alles “ganz normal”). Was nicht ganz logisch ist, sind die Punkte, die man sammelt – Warum? Wofür? Keine Ahnung, selbst die Webseite gibt darüber keine Auskunft. Gut, die App ist noch in Beta. Vielleicht kann man sich erwarten, dass alles noch besser wird?

Kommen wir also zur Anwendung. Irgendwie so gar nicht intuitiv – was für eine Messaging-App eher unvorteilhaft ist. Man möchte eigentlich auf den Kontakt draufklicken… wenn man das tut, startet allerdings die Aufnahme (Video mit und ohne Ton oder nur Ton), und innerhalb nur weniger Sekunden ist das vorbei. Okay, man kann auch ganz normale Text-Nachrichten senden. Aber das widerspricht ja dem eigentlich Sinn der App, Nachrichten mit nur einer Hand zu versenden. Für längere Nachrichten muss man den Finger während der Aufnahme draufhalten.

Es ist also ähnlich wie Snapchat, denn sobald der Empfänger die Video-Nachricht gesehen hat, wird diese gelöscht! Aus, vorbei, das wars. Davor läuft die Nachricht zwar ne zeitlang mehrmals hintereinander, aber dann wars das. Irgendwie schade, dass die Nachrichten gelöscht werden.

Ob die App auf meinem Smartphone überlebt, ist noch eine offene Frage – ganz überzeugt hat es mich bisher noch nicht. Wie wichtig es allerdings ist, eine intuitive Benutzeroberfläche zu haben, damit die App nach dem ersten Versuch nicht gleich wieder gelöscht wird, ist mir bei diesem Test eindeutig klar geworden.

Wie wichtig ist ein gut durchdachtes UI/UX für das Überleben einer App? – am Beispiel “tribe”
Markiert in:                         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.