Facebook-Wurm – Was tun?

Es war finsterste Nacht und plötzlich war er da: ein Facebook-Wurm. Er bedient sich schamlos deiner Pinnwand und verbreitet sich gerne auch auf den Pinnwänden deiner Freunde. Woher er kommt, lässt sich meistens gar nicht so leicht nachvollziehen. Doch der Ärger ist verständlicherweise erst einmal groß.

Hier kommt also der resQ-Tipp, die Erste Hilfe, wenn das Facebook-Profil auf einmal Eigenleben bekommt:

  1. Gehe zu den Einstellungen für Applikationen und entziehe sämtlichen Applikationen die Freigabe, an deine Wand zu posten oder deine Daten zu verwenden. In diesem Zuge kannst du auch gleich Applikationen löschen, die du schon ewig nicht mehr verwendet hast.
  2. Lösche alle Meldungen von deiner Pinnwand, die unter deinem Profil gepostet wurden aber definitiv nicht von dir stammen. Klicke auf gar keinen Fall auf Links, die in solchen Meldungen stehen!
  3. Hat der Wurm auch auf die Pinnwand deiner Freunde gespamt, lösche auch da die entsprechenden Posts.
  4. Warne deine Freunde, dass sich offenbar ein Wurm herumtreibt.
  5. Viele Antworten erhältst du auch im Hilfebereich auf Facebook
  6. Und last but not least: Sollte es sich um einen besonders hartnäckigen Wurm handeln, melde diesen möglichst an die Facebook Security (ist alles nicht so einfach, aber das ist nunmal Facebook)

In vielen Fällen kann auch die Änderung des Passworts das schlimmste vermeiden. Denkt aber immer daran: Applikationen, die an all eure Daten wollen, lieber blockieren und nicht nutzen – denn Vorbeugen ist besser als Heilen.

Facebook-Wurm – Was tun?
Markiert in:                         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.